„Bald werd ich unter deinen Fahnen steh’n, Bald werd’

„Bald werd ich unter deinen Fahnen steh’n,
Bald werd’ ich dich im Kampfe wierersehn,
Du wirst voran zum Sturm, zur Freiheit weh’n!
Und was dann immer aus dem Sänger werde,
Heil ihm, erkämpft er sich auch mit dem Schwerte
Nichts, als ein Grab in einer freien Erde!” Theodor Körner